Gesundheit

Warum Haarausfall durch Kiffen entsteht und wie sie es vermeiden

Die Wahrheit über THC und Haarausfall basierend auf Wissenschaft

Mattes Erber April 9, 2019 · Lesedauer: 3 Minuten
Haarausfall durch THC
Share this

Die gute Nachricht zuerst: Gelegentlicher Marijuana-Konsum sorgt nur in seltensten Fällen für nennenswerte Langzeit-Effekte. Intensives und langanhaltendes Kiffen wiederum, kann eine mögliche Ursache für Haarausfall sein.

Doch es gibt Wege, wie sie die haarfeindliche Wirkung vom THC mildern, ja sogar umgehen können. Doch zuerst sollte man die negativen Effekte regelmässigen Cannabiskonsums auf den Haarwuchs verstehen. Schauen wir uns deshalb 2 interessante Studien an, die zeigen, warum THC (als Bestandteil von Marijuana) potentiell Haarausfall verursachen kann.

Haarausfall durch Cannabiskonsum - Studie von 2007

Während viele Jugendliche ihre ersten Cannabis-Erfahrungen sammeln, ahnen sie nicht, dass es eine Wirkung auf ihre Haare haben kann. Man geniesst das herrliche High - im Glauben, dass es im besten Fall vielleicht sogar haarwuchsfördernd sei.

Heute weiss man, dass entgegen landläufiger Meinung "THC senke das Stresslevel" .. in Wahrheit durch starken Cannabiskonsum die Produktion von Stresshormonen im Körper sogar steigen kann, wie eine US-Studie im Jahr 2008 herausfand. Die Gefahr dabei?

Ein erhöhtes Stressniveau kann unseren Haarwuchs negativ beeinflussen, indem es bei vielen Menschen die körperliche Salzsäure-Produktion erhöht, was nicht nur zum bekannten Sodbrennen - sondern auch zur Azidose (Übersäuerung) führen kann.

Weshalb eine Säurebelastung eine natürliche Ursache von Haarausfall sein kann, erklärte ich bereits in diesem Artikel.

THC-bedingter Haarverlust - Studie von 2008

Ein weiterer Punkt, warum Haarausfall durch regelmässiges Kiffen verursacht werden kann, offenbarte eine Studie aus dem Jahr 2007 der ungarischen Universität von Debrecen. Dabei konnte bewiesen werden, dass bestimmte Bestandteile der Hanfpflanze (sog. Cannabinoide) das Zellwachstum der menschlichen Haarfollikel hemmen.

Studie

Links auf der Grafik sehen sie mikroskopisch die degenerierende Wirkung von 10µg AEA auf einen Haarschaft sowie den Haarschaft der Kontrollgruppe. Das lilafarbene Diagramm (rechts daneben) zeigt die auffällige Verkürzung der Anagenphase (Wachstumsphase) von Haaren bei einer Gabe von 0, 10 und 30 µg AEA (Cannabinoid). [Quelle]

Marijuana-Konsum für besseren Haarwuchs reduzieren?

Es wird sichtbar: Der Stopp oder die Reduzierung regelmässigen Marijuana-Konsums kann positive Wirkung auf ihren Haarwuchs haben. Sicher, leichter gesagt, als getan, wenn man sich an das grüne High gewöhnt hat.

Viele Cannabis-Konsumenten sehen in dieser Pflanze einen wichtigen Pfeiler ihres inneren Gleichgewichts. Andere nutzen sie aus medizinischen Gründen.

Wie häufig greifen sie zu THC?
 

Wenn sie an dieser Stelle meine persönliche Meinung interessiert, dann versuchen sie im ersten Schritt Cannabis von Tabak zu trennen. Nikotin als starke Droge mit hohem Suchtpotential führt z. B. bei vielen Joint-Rauchern dazu, dass Nikotin-Sucht und Cannabisverlangen sich vermengen. Ob die Lust auf eine Zigarette oder einen Joint besteht, lässt sich dadurch nicht immer klar erkennen.

Ob mit CBD-Ölen oder Vaporizern - es gibt einige Wege, Tabak von THC zu trennen, was sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken kann. Gibt es Wege, sich vom zwanghaften THC-Konsum zu emanzipieren?


CBD Öle und andere Hanfprodukte von HanfosanHanfosan WERBUNG
Gute Vaporizer online kaufenCannabis Glow WERBUNG
Stresslevel natürlich senken mit der ShaktiMatDie ShaktiMat WERBUNG

Nach meinen Erfahrungen sind Sport, Joga, Hypnose, Meditation und auch autogenes Training haarfreundlichen Alternativen, um die typischen Cannabis-Effekte zu geniessen (wie Schmerzlinderung, Entspannung, Ausgeglichenheit).


Als ich das 1. Mal in meinem Leben meditierte, es muss Mitte 20 gewesen sein, spürte ich eine unglaubliche innere Ruhe, einen unfassbaren inneren Frieden. Probieren sie es aus .. wenn sie mögen.

Mattes
Folgen sie mir auf Twitter?

JETZT LESEN

Entsteht Haarausfall durch Stress, Kaffee, Rauchen und Alkohol?

Wenn Sie mögen, "verwöhnen" sie einige Ihrer Zimmerpflanzen mit Whiskey, Cola und Kaffee, andere mit stillem, mineralstoffreichem Wasser und beobachten sie. Sollten Sie 2 Wochen später ..

Weiterlesen