Annelie Schneider im Interview

Nachhilfe in Deutschland: Entwicklung und Trends im Interview

J. Waldweiss

31. Mai 2019

Jan Waldweiss

Wir schreiben das Jahr 2019. Die deutsche Bildungspolitik blickt grossen Aufgaben entgegen. Chronischer Lehrermangel, Unterrichtsausfälle wegen Klima-Demos und noch einiges mehr stehen im Problemkatalog der Bildungshüter. Wie sich die Nachhilfe dabei einbringen kann, und wie sie sich in Deutschland derzeit entwickelt, soll im nun Folgenden erörtert werden.

Dabei wird uns Annelie Schneider, Leiterin des ABACUS Nachhilfeinstitutes in Nordsachsen, behilflich sein. Mit ihr wollen über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Nachhilfe sprechen, in die Eltern in Deutschland jährlich über 1 Milliarde € investieren.

MicPic Hallo Annelie, es gibt das Klischee, dass vor allem Schüler in Versetzungsnot Nachhilfe in Anspruch nehmen. Verrätst Du uns, wer Euren Nachhilfeunterricht tatsächlich nutzt? MicPic"Hallo Jan, tatsächlich denken nicht wenige Leute, dass "nur" Schüler in Versetzungsgefahr auf Nachhilfe setzen. Die Leute staunen dann, wenn sie hören, dass auch Schüler mit 1er Noten auf dem Zeugnis zu uns kommen, die ihre restlichen 2n und 3n ebenso verbessern möchten. Motivierte Studenten und Auszubildende gehören auch zu unserer Klientel."

MicPic Welche Entwicklung in der Nachhilfe beobachtest Du in den vergangenen 3 Jahren? MicPic"Was das ABACUS-Nachhilfeinstitut betrifft, wirkt sich vor allem der Lehrermangel an den Schulen und damit verbundene Unterrichtsausfälle stark auf unsere Nachhilfe aus. Schnell entstehen dadurch Wissenslücken bei den Schülern, die Eltern versuchen, mit Nachhilfe abzubauen. Viele wissen: Am Prüfungstag zählt nicht, was unterrichtet wurde, sondern allein der Wissensstand."

"1,8 ist die Gesamtnote für ABACUS einer bundesweiten Elternbefragung. 96% der ABACUS-Schüler gelingt eine Notenverbesserung oder -stabilisierung. 1 Schulnote beträgt die durchschnittliche Notenverbesserung. 95 % der Eltern würden ABACUS weiterempfehlen." Quelle: INFRATEST

Nachhilfe-Trends und ein ehrlicher Wunsch

MicPic Abschliessend, welche Nachhilfe-Trends siehst Du und was wünscht Du Dir? MicPic"Mir fallen sehr die Anmeldungen im Grundschulbereich auf, die sich bei uns ver3facht haben. Immer mehr Eltern erkennen die Wichtigkeit, Grundlagenwissen bei Kindern frühzeitig zu festigen. Als positiven Trend möchte ich auch die hohe Lernbereitschaft unserer Nachhilfeschüler hervorheben. Die Kids ziehen richtig mit. Mein Wunsch? Mhh, aus aktuellem Anlass, dass für die derzeitigen Probleme im Bildungssystem brauchbare Lösungen gefunden werden, da ich glaube, dass eine gute Bildung die Tür für eine erfolgreiche Zukunft öffnen kann." MicPic Danke für das Gespräch, Annelie. MicPic"Gerne."

Quellen: INFRATEST dimap, ABACUS Nachhilfeinstitut

Empfehlung: Möchten Sie Frau Annelie Schneider eine Frage zur Nachhilfe stellen? Dann los ..

1 Kommentar

Britney
Britty

5. Juni 2019 (16:48 Uhr)

Huhu, ich habe gerade euer Interview gelesen und musste gleich an meine Schulzeit denken. Ich war bei der Schülerhilfe und auch bei Abacus. Schülerhilfe brachte mir mehr Fun, weil wir da in Gruppen waren .. Abacus war effektiv. Das Ende vom Lied? Ich hab' mein Abi :-P

[Kommentarfunktion deaktiviert]


This homepage is made with


Copyright ©