Die ganze Wahrheit über Déjà-vu-Ursachen

Nur Fehler in der Matrix?

Jan WaldweissJan Waldweiss

Inhaltsverzeichnis: Umwelttheorie | Hippocampus-Störungen | Schläfenlappen-Irritationen | Matrix | Alternatives

Sie kennen das vertraute Gefühl in Alltags-Situationen, bestimmte Dinge schon einmal durchlebt zu haben? Man nennt so etwas Déjà vu Erlebnis, deren Ursachen ich heute mit Ihnen besprechen möchte.

Was verursacht solche Déjà vus? Sind es wirklich Fehler in der Matrix? Was steckt dahinter? Wir wollen uns dabei etwas vom Filmklassiker lösen, um die ganze Wahrheit zu beleuchten, die Déjà vu Erlebnisse umgibt.


Déjà-vu: Die Umwelttheorie

Ein einfaches Erklärungsmodell für Déjà vu Erlebnisse ist die Umwelttheorie. Diese besagt, dass Déjà vus durch Erinnerungen und Assoziationen ausgelöst werden. Besucht man erstmalig einen Ort, der einem bekannten Umfeld ähnelt, kann dieses Gefühl der Vertrautheit unter Umständen ein Déjà vu auslösen.

Schaut man einen Film und stösst später im realen Leben auf ähnliche Orte oder Situation, kann das zu ähnlichen Ergebnissen führen. Soweit zur Umwelttheorie von Déjà vu Erlebnissen.

Déjà-vu: Kurzzeitstörungen im Hippocampus

Für andere liegt die Ursache von Déjà vus in Wahrheit in der Täuschung unseres Gedächtnis'. Wie das? Die Gehirnregion des Hippocampus' ist verantwortlich dafür, uns einen Sinneseindruck als bekannt oder unbekannt einzuordnen.

Wird eine Situation im Hippocampus als bekannt gefiltert, sendet das Gehirnareal des Para-Hippocampus' ein Vertrautheits-Gefühl. Kommt es nun im Hippocampus für einen kurzen Moment zum Funktionsverlust, während der Para-Hippocampus ein Vertrautheits-Gefühl sendet, kann das der Moment sein, dem ein Déjà vu entspringt.

Déjà-vu: Irritationen in den Schläfenlappen

Andere wissenschaftliche Erkenntnisse sehen das seltsame Déjà vu Gefühl, Dinge bereits zu kennen, die man gerade das 1. Mal erlebt, bei elektrochemischen Irritationen in den Schläfenlappen, einer anderen Gehirnregion.

Der Zusammenhang offenbarte sich nach gehäuften Déjà-vu-Berichten von Personen mit Verletzungen an den Schläfenlappen und von jenen, die von Schläfenlappenepilepsie betroffen sind.

Trotz fortlaufender Déjà-vu-Forschungen gehen einige Wissenschaftler davon aus, dass die Gehirnregionen der Schläfenlappen, auch Temporallappen genannt, bei Déjà vu Erlebnissen eine ganz zentrale Rolle spielt.

Mittlerweile ist es sogar möglich, Déjà vu Erlebnisse selbst auszulösen, indem man Schläfenlappen quasi auf Knopfdruck schwache Elektroschocks verabreicht.

Déjà-vu: Fehler in der Matrix?

Viele von uns kennen den Filmklassiker "Matrix", in dem Menschen in einer von Maschinen geschaffenen, künstlichen Welt (Matrix) existieren.

Vielleicht erinnern Sie sich an die Szene, in der Neo 2 x hintereinander eine schwarze Katze sieht? Im filmischen Meisterwerk "Matrix" wird damit das Thema Déjà-vu behandelt, welche für kleine Fehler in der Matrix stehen, wenn die Maschinen etwas an ihr ändern.

Alternative Sicht auf Déjà-vu-Ursachen

Ja, man darf auch alternativen Erklärungsmodellen für Déjà-vu Erfahrungen Glauben schenken, denn die Gedanken sind und bleiben frei! So sieht die spirituelle Welt im vertrauten Déjà vu Gefühl zum Beispiel einen gegenwärtigen Moment, der dem aus einem früheren Leben gleicht.

Andere wiederum haben bei Déjà-vus das Unterbewusstsein im Blick. So können Träume so realitätsecht sein, dass die Erinnerungen an diese während vergleichbarer realer Erlebnisse Déjà-vu-Erfahrungen nach sich ziehen können - womit wir wieder bei der Umwelttheorie angelangt wären.

Euer,
Jan

Quellen: "Wunder und Rätsel der menschlichen Psyche" (Das Beste Verlag) // Wikipedia (2019)

Produkttipp: Wer sich für Déja-vus begeistern kann, findet Astralreisen mindestens genauso spannend ..